Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand Januar 2016

(Widerrufsrecht siehe § 5)

 

§ 1 Allgemeines

1. Diese allgemeinen Geschäftsdingungen gelten zwischen dem Wiebers Verlag und dem Besteller. Besteller können Privatkunden oder Geschäftskunden sein. Soweit im Text nicht besonders vermerkt gelten diese Geschäftsbedingungen für beide Kundengruppen.

2. Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Wiebers Verlag und dem Besteller gelten ausschließlich die folgenden Vertragsbedingungen. Davon abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Wiebers Verlag nicht an, es sei denn, dass er ihrer Geltung zugestimmt hätte.

3. Die Kundeninformationen sind Bestandteil dieser "Allgemeinen Geschäftsbedingungen", insbesodere die Hinweise zu Preisen und Versankosten.

§ 2 Vertragsabschluss und Rücktritt

1. Der Vertrag unter Einschluss dieser AGBs zwischen dem Besteller und dem Wiebers Verlag kommt dadurch zustande, dass der Besteller die von ihm in die Online-Eingabemaske auf der Website eingegebene Bestellung mittels Mausklick oder durch Betätigen der 'Enter'-Taste auf "Bestellen" als bindendes Angebot auf Abschluss eines Vertrages an den Wiebers Verlag schickt. Die anschließend durch den Wiebers Verlag verschickte Bestätigung des Eingangs der Bestellung und etwa nachfolgende Statusberichte, stellen noch keine Annahme des Angebotes dar. Der Wiebers Verlag nimmt dieses Angebot vielmehr erst durch Lieferung der Ware oder durch eine Auftragsbestätigung innerhalb angemessener Zeit an.

2. Der Wiebers Verlag behält sich die Annahme des Angebotes insbesondere für den Fall vor, dass auf der Webseite Schreib-, Druck- oder Rechenfehler enthalten sind, die Grundlage des Angebotes des Bestellers geworden sind und für den Fall zwischenzeitlicher Preisanpassungen seiner Lieferanten vor.

3. Der Vertrag wird nach dem Vertragsabschluss durch den Wiebers Verlag gespeichert und kann im Kundenkonto jederzeit abgerufen werden.

4. Falls der Wiebers Verlag trotz vertraglicher Verpflichtung durch seinen Lieferanten nicht mit der bestellten Ware beliefert wird, ist der Wiebers Verlag zum Rücktritt berechtigt. In diesem Fall wird der Besteller unverzüglich darüber informiert, dass das bestellte Produkt nicht zur Verfügung steht. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird unverzüglich erstattet. 

§ 3 Übergabe der Ware

Die Übergabe der Ware erfolgt durch Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Die ggf. anfallenden Versandkosten werden dem Besteller noch vor Abschluss der Bestellung auf der Bestellseite angezeigt. Lieferungen ins Ausland übernimmt der Wiebers Verlag nur nach individueller Klärung der Versandkosten und ggf. zusätzlicher Steuern und Zölle mit dem Kunden. Der Wiebers Verlag wird die auf der Webseite angegebenen Lieferfristen grundsätzlich einhalten, sofern die eigene Belieferung durch die Druckerei oder andere Zulieferer in der angegebenen Zeit erfolgt. Der Wiebers Verlag ist zu Teillieferungen berechtigt. Hierdurch entstehende Mehrkosten werden dem Besteller nicht in Rechnung gestellt.

§ 4 Preise, Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt 

1. Die auf unseren Seiten angegebenen Preise verstehen sich für Privatkunden inklusive der gesetzlich vorgeschriebenen MwSt., für Geschäftskunden exklusive der gesetzlich vorgeschriebenen MwSt.

2. Der Kaufpreis sowie die ausgewiesenen Versandkosten sind für Privatkunden sofort mit der Bestellung fällig, für Geschäftskunden innerhalb von 60 Tagen.

3. Der Besteller hat die Wahl zwischen den im Rahmen des Bestellvorgangs angebotenen Zahlungsarten. Für den Fall der Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift ermächtigt der Besteller die Bank mit Abgabe der Bestellung unwiderruflich, dem Wiebers Verlag seinen Namen und die aktuelle Anschrift mitzuteilen.

4. Die gelieferte Ware bleibt bis zu ihrer vollständigen Bezahlung im Eigentum des Wiebers Verlags.

5. Die Aufrechnung durch den Besteller ist nur zulässig, wenn seine Forderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

§ 5 Widerrufsrecht

Der Besteller kann seine Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, eMail) oder - wenn dem Besteller die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten des Wiebers Verlags gemäß § 312 c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie der Erfüllung der Pflichten des Wiebers Verlags gem. § 312 e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf und die Rücksendung der Ware sind zu richten an den Wiebers Verlag.

Wiebers Verlag
Brussaer Weg 27
12109 Berlin-Mariendorf
Fax: 030 / 89 644 262
eMail: info@wiebers-verlag.de

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei speziell für den Besteller angefertigten Artikeln.

Weitere Informationen zum Widerrufsrecht

§ 6 Widerrufsfolge

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Besteller dem Wiebers Verlag die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Besteller dem Wiebers Verlag insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie dem Besteller etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist.

Im Übrigen kann der Besteller die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem er die S ache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind auf Gefahr des Wiebers Verlags zurückzusenden. Der Besteller hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Besteller bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Besteller kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden beim Besteller abgeholt.  Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Besteller mit der Absendung seiner Widerrufserklärung oder der Sache, für den Wiebers Verlag mit deren Empfang.

Weitere Informationen zur Widerrufsfolge

§ 7 Gewährleistung und Haftung

1. Liegt bei Gefahrübergang ein Mangel des Liefergegenstandes vor, kann der Besteller Nacherfüllung entweder durch Mängelbeseitigung oder durch Ersatzlieferung verlangen. Ist die vom Besteller gewählte Art der Nacherfüllung unverhältnismäßig, so kann der Wiebers Verlag die jeweils andere Art der Nacherfüllung wählen. Ist auch diese unverhältnismäßig oder ist der Wiebers Verlag nicht zur Nacherfüllung in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus oder schlägt die Nacherfüllung in sonstiger Weise fehl, ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine Minderung des Kaufpreises zu verlangen.

2. Eine darüber hinausgehende Haftung des Wiebers Verlags ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen, soweit sie nur auf leichter Fahrlässigkeit beruht.

3. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für den Fall der Verletzung einer Garantie oder einer vertragswesentlichen Pflicht sowie bei einem Verstoß gegen das Produkthaftungsgesetz oder beim Fehlen einer garantierten Beschaffenheit. Bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Haftung jedoch auf den typischerweise voraussehbaren Schaden begrenzt.

4. Der Haftungsausschluss gem. Abs. 2 und die Haftungsbegrenzung gem. Abs. 3 gelten nicht bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

§ 8 Datenschutz

1. Der Besteller ermächtigt  den Wiebers Verlag mit dem Absenden der Bestellung, die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten im Sinne der Datenschutzgesetze zu verarbeiten, zu speichern, auszuwerten und zu nutzen.

2. Der Besteller hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten. Sofern einer Löschung gesetzlich oder vertragliche Aufbewahrungspflichten oder sonstige gesetzliche Gründe entgegen stehen, werden die Daten gesperrt.

3. Ausführliche Informationen über Art und Umfang der Datenspeicherung persönlicher Daten erhält der Besteller unter der Rubrik Datenschutz.

§ 9 Sonstiges

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrecht