Echnaton


Echnaton

ab 0,59
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 10 g


Echnaton

(Amenhotep IV.)

Pharao

von 1350 bis 1334 v.Chr.

Neues Reich, 18. Dynastie

Echnaton

Er war der Sohn von Amenhotep III.

(griech.: Amenophis III.) und Gemahl

der Nofretete. Mit Amenhotep IV.,

der im 5. Regierungsjahr den Namen

Echnaton (= Diener des Aton) annahm,

begann eine Epoche revolutionärer

Umwälzungen. Er erhob, in

Konflikt mit der Amun-Priesterschaft,

den Sonnengott Aton zum alleinigen

Gott (Vorstufe zum Monotheismus).

Echnaton verlegte die Hauptstadt des

Reiches nach Tell-el-Armana.

Er führte einen neuen künstlerischen

Stil ein. Die Kunstwerke der Armarna-

Periode lassen erkennen, daß man

die physischen Eigenschaften des

Königs quasi zum offiziellen Stil

erklärte. Die strenge Stilisierung

früherer Bildnisse wich einem neuen

Realismus. Ein unvergängliches

Denkmal religiöser Lyrik war sein

„Sonnengesang“.

Der Reformversuch brach gleich

nach seinem Tod zusammen. Rückkehr

zum alten Götterglaube.

Diese Kategorie durchsuchen: Lesezeichen